Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

G. Koch, C. Kussmaul, W.-R. Naussed, In: Gaßmann, Marschall, Utschakowski, Psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege, Springer Verlag, 2006

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Inhaltsverzeichnis

 

25.1 Psychische Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen – gesunde und gestörte Prozesse.

25.2 Ausgewählte Krankheitsbilder bei Kindern und Jugendlichen.

25.2.1 Aggressionen.

25.2.2 Depression.

25.2.3 Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS)

25.3 Suizidalität im Kindes- und Jugendalter

25.4 Intelligenzminderung, geistige und psychische Behinderung.

25.5 Anfallsleiden.

25.6  Heil- und Sonderpädagogik, Verhaltensauffälligenpädagogik.

25.7 Elternarbeit

Literaturverzeichnis.

 

Die Behandlung von und die Pflege bei psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter bedarf einer komplexen Kompetenz. Dem Behandlungs- und Pflegepersonal soll es gelingen, die diagnostische Beurteilung von krankem und gesundem Verhalten als Kontinuum zu begreifen. Eine solche Haltung erhöht das Verständnis für abweichendes Verhalten: Abweichendes Verhalten wird nicht als völlig fremd vom eigenen Erlebnisspektrum erkannt. Dies schafft die Voraussetzung für ein heilendes, gesundheitsförderndes Beziehungsgeschehen, das sowohl Empathie als auch orientierende Vorgaben und Grenzsetzungen ermöglicht.

In diesem Kapitel werden die Grundzüge psychischer Entwicklung im Kindes- und Jugendalter vorgestellt und exemplarisch drei große Störungsbilder, nämlich aggressives, depressives und aufmerksamkeitsdefizitär-hyperaktives Verhalten, mit Erklärungsmodellen und psychotherapeutischen Behandlungsansätzen beschrieben. Hinweise für Pflegekräfte zum Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen ergänzen diese Abschnitte jeweils.

Überblicksartig werden weitere wichtige Störungsbilder des Kindes- und Jugendalters beschrieben und Suizidalität als existenzielle Entwicklungskrise verständlich gemacht. Pflegerisches Handeln mit Kindern und Jugendlichen bewegt sich an der Schnittstelle jener psychotherapeutischer und pädagogischer Aufgaben, die hier skizziert werden. Ein Abschnitt über die fundamentale Bedeutung der Arbeit mit den Eltern schließt dieses Kapitel ab.

Wissensinhalte

Nach dem Studium dieses Kapitels hat der Leser

  • ein Verständnis von pflegerischem Handeln bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen, das die Beziehungsfähigkeit und die Aktivierung gesunden Erlebens betont;
  • Kenntnisse über die psychische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen;
  • einen Überblick über wichtige psychische Störungsbilder bei Kindern und Jugendlichen;
  • vertiefte Kenntnisse über psychologische Erklärungsmodelle und psychotherapeutische Behandlungsansätze und deren Bedeutung für die Pflege bei aggressiven, depressiven und ADHS- Kindern und Jugendlichen;
  • einen Einblick in wichtige pflegerische Kompetenzen, die bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen im Schnittpunkt psychotherapeutischer und pädagogischer Aufgaben stehen;
  • grundlegendes Wissen über die Bedeutung der Elternarbeit bei betroffenen Kindern und Jugendlichen.